Orphys
Assoziierte
Formate
 
04.07.2020 Workshop
ERDROTATION
Repetition I
11.07.2020 Workshop
ERDROTATION
Repetition II
18.07.2020 Workshop
ERDROTATION
Repetition III
14.05.2020 Vortrag
ERDROTATION
Was wir über Natur und Viren wissen – wenig
18.04.2020 Vortrag
ERDROTATION
Eine weitere, große narzisstische Kränkung?
02.08.2019 Workshop
ERDROTATION
Überschäumendes Begehren und die Grenzen der Sprache
06.07.2019 Workshop
Berners / Hermanns
Erdrotation – Begehren, Die verschwiegene Sprache der Wünsche
16.03.2019 Workshop
ERDROTATION
Spürbarkeit – Leiden und Ausdruck in der Sprache der Weltbezüge
09.12.2018 Workshop
ERDROTATION
Unheimliche Begleiter – Virtualität und Administration
03.11.2018 Workshop
ERDROTATION
Das Unbewusste des Politischen
11.08.2018 Workshop
ERDROTATION
Psychiatrie und Zuflucht
09.06.2018 Workshop
Berners / Hermanns
Erdrotation – Ramadan
14.04.2018 Workshop
Berners / Hermanns
Erdrotation – Dialog
20.01.2018 Workshop
Berners / Hermanns
Erdrotation – After a long time
[Alle Veranstaltungen]

Gespinst

Ulrich Hermanns / Henri Berners

Lieber Henri,

die mir gestern nicht recht präsente Charakteristik für das Unbewusste in der Erscheinung würde ich übrigens als Gespinst bezeichnen. Geflecht oder Gewebe ginge auch, aber Gespinst ist zugleich nah dem Hirngespinst. (30.10.2016)

--

Gespinst ist der treffendste Begriff, lieber Ulrich.

Abgesehen vom gesponnenen Lebensfaden, vom Spinnen als verrücktes Fabulieren, von Arachnophobie sind es gerade jetzt im Herbst die hauchfeinen Spinnweben, die sich dem Blick verwehren, allererst im hellen Licht der tiefstehenden Sonne sichtbar werden, oder bei Morgenlicht, aber nur, wenn der Tau sich darin gefangen hat und im Morgenlicht wie Perlen glitzert. Das Organische, aus dem die Fäden gesponnen werden. Ein Sekret. Ein Geheimnis also. Und der „funktionale Aspekt“ des Absonderns.

Das passt allesamt hervorragend für diese „Trenn-Instanz“ oder Hülle. Christo musste für die Verhüllungen auf textile Materialien zurückgreifen, die zu robust sind, um das Gespinst zu simulieren. Ein Gespinst hat auch die Fähigkeit, sich zum Kokon auszubilden. Es wäre schon lohnenswert, diesen Begriff in den philosophischen Diskurs einzuführen. Das Verb spinnen und „spannan“ (locken, wegziehen), woraus Gespenst sich ableitet, haben eine gemeinsame etymologische Wurzel. Gespinst und Gespenst sind quasi Geschwister. (31.10.2016)

--

13.7.2018: Wir danken für den Hinweis auf Karl Marx:

"Im Arbeitsprozeß bewirkt also die Tätigkeit des Menschen durch das Arbeitsmittel eine von vornherein bezweckte Veränderung des Arbeitsgegenstandes. Der Prozeß erlischt im Produkt. Sein Produkt ist ein Gebrauchswert, ein durch Formveränderung menschlichen Bedürfnissen angeeigneter Naturstoff. Die Arbeit hat sich mit ihrem Gegenstand verbunden. Sie ist vergegenständlicht, und der Gegenstand ist verarbeitet. Was auf seiten des Arbeiters in der Form der Unruhe erschien, erscheint nun als ruhende Eigenschaft, in der Form des Seins, auf seiten des Produkts. Er hat gesponnen, und das Produkt ist ein Gespinst."

MEW 23, 195 (Dritter Abschnitt: Die Produktion des absoluten Mehrwerts, Fünftes Kapitel: Arbeitsprozeß und Verwertungsprozeß, 1. Arbeitsprozeß )

 

 

Ulrich Hermanns
Psychoanalysis, Poverty and Society
Henri Berners
Love Missile Golgatha – Die trinitarische Bombe (INRI)
Ulrich Hermanns
Asymmetrische Weltbinnenverhältnisse – Die schreiende Stille der Externalisierungsgesellschaft
Ulrich Hermanns / Henri Berners
Gespinst
Ulrich Hermanns
The Value of Everything – Consumption Included. Zu Mariana Mazzucato, The Value of Everything
Ulrich Hermanns
Vom „Schwarzwerden der Welt“. Über kollektive Blackouts und das Flimmern der Sprache. Zu Achille Mbembe, Kritik der schwarzen Vernunft.
Michael Eldred
Aristotle deleted
Ulrich Hermanns
Begehrensökonomische Skizze. An Michael Eldred
Ulrich Hermanns
Dass doch alles anders wäre. Über Lüge, Phantasie und Objektivität
Ulrich Hermanns
PARLEZ-VOUS BOWIE?
Hawa Noor M.
On Air / Interview with TVC News
[Alle Beiträge]
Hawa Noor M.
Nairobi
[Alle Beiträge]

Impressum | Kontakt | Drucken